Gebratene Pute

Zutaten:

Wegen der unterschiedlichen Größe der Tiere kann nur eine ungefähre Personenzahl angegeben werden. Rechnen Sie für eine Pute von 2-3 kg etwa 8 Personen.

1 Pute, Salz,
20 g Öl,
1 Tl edelsüßen Paprika,
10 g Margarine,
  -   Liter Hühnerwürfelbrühe,
ein paar getrocknete Pilze.

Zubereitung:

Den Römertopf 15 Minuten wässern. Die aufgetaute Pute waschen, abtrocknen, innen und außen mit Salz einreiben. Das Öl mit dem Paprikapulver vermischen und damit die Pute von außen einreiben.

Lockern sie vorsichtig mit dem Zeigefinger vom Hals aus die Brusthaut der Pute und geben Sie dahinein auf jede Seite 5 g Margarine. Sie können auch statt dessen in jede "Brusttasche" ein Stückchen gut abgekratzte Speckschwarte stecken, die der Pute ein wundervolles Aroma gibt. Speckschwarte bei Tranchieren entfernen.

Auf den Boden des Römertopfes geben Sie 1 TL Öl, dann kommt die Pute mit der Brustseite nach oben in den Tontopf, dazu die eingeweichten Pilze mit dem Einweichwasser und etwas Brühe.

Den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: ca. 21/2 Stunden bei 200C, Gas: Stufe 3.

Von Zeit zu Zeit etwas heiße Brühe nachgießen.

Wenn die Keulen weich sind, ist ihr Braten fertig.

Die Pute tranchieren und auf eine vorgewärmte Platte legen, die Soße durch ein Sieb gießen,evtl. mit Salz abschmecken und  - wenn gewünscht binden.