Lammbraten nach Jägerart

Zutaten für 4 Personen:

600 g Lammfleisch aus der Keule,
Salz, 10 g Öl,
1 Zwiebel,
8 Wacholderbeeren,
einige getrocknete Pilze,
1 Lorbeerblatt,
0,1 l Würfelbrühe,
0,05 l Rotwein,
10 g Mehl,
einen Hauch Knoblauchpulver.

Zubereitung:

Den Römertopf 15 Minuten wässern. Das Lammfleisch von allem sichtbaren Fett befreien, kurz abspülen, trockentupfen, mit Salz, Öl und gestoßenen Wacholderbeeren einreiben und in den Römertopf legen. Dazu kommen die Zwiebel, die eingeweichten Pilze (das Einweichwasser aufheben!), das Lorbeerblatt und die Würfelbrühe.

Den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: 100 Minuten bei 200C, Gas: Stufe: 3.

Das Fleisch in den Deckel des Topfes legen und im abgeschalteten Backofen ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden.

Inzwischen bereiten Sie die Soße. Den Bratensaft mit heißem Pilzeinweichwasser und einem Pinsel vom Topfrand lösen, durch ein Sieb in ein Extratöpfchen gießen, aufkochen, mit Salz, Knoblauchpulver und Rotwein abschmecken und mit Mehl binden.