Gefüllte Kalbsbrust

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass Ihr Metzger die Kalbsbrust ohne Knochen und ohne Knorpel vorrichtet und Ihnen gleich eine Tasche für die Füllung in das Fleisch schneidet.

Zutaten für 5 Personen:

1000 g Kalbsbrust,
Salz, 20 g Öl,
20 g Sonnenblumenmargarine,
1 Möhre, 1 Tomate,
l Brühe,
ein paar getrocknete Pilze,
1 Hauch Knoblauchpulver,
1 TL Kartoffelmehl.

Füllung:

2 Brötchen, 2 Eier,
100 g grobe Bratwurstmasse,
TL Salz, 2 EL gehackte Petersilie,
etwas gerieben Muskatnuss,
1 TL Tomatenmark,
1 TL milden Senf.

Zubereitung der Füllung:

Die eingeweichten und wieder gut ausgedrückten Brötchen mit der Bratwurstmasse, den Eiern, der feingehackten Petersilie und den anderen Gewürzen gründlich vermengen.

Zubereitung des Bratens:

Die gewaschene und gut abgetrocknete Kalbsbrust wird innen und außen mit Salz eingerieben, dann fettet man die Fleischtasche innen mit etwas Öl ein und gibt die Füllung hinein. Die Fleischtasche wird mit einem Baumwollfaden zugenäht und etwas flachgedrückt.

Die Kalbsbrust soll nicht zu prall gefüllt werden damit sie beim Braten nicht platzt.

Der Römertopf wird 15 Minuten gewässert.

Das vorbereitete Fleisch wird in den Tontopf gelegt, dazu kommen die kleingeschnittene Möhre, die Tomate und die in etwas Wasser eingeweichten Pilze mit dem Einweichwasser und die Brühe.

Auf dem Fleisch wird die Margarine in Flöckchen verteilt.

Den Römertopf mit dem Deckel  verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: 100 120 Minuten bei 200 C, Gas: Stufe 3.

Die Kalbsbrust in den Deckel des Römertopfes legen und im abgeschalteten Ofen warmstellen.

Den Bratensaft mit etwas heißem Wasser und einem Pinsel vom Tontopfrand lösen, durch ein Haarsieb in ein Extratöpfchen umgießen, mit einem Hauch Knoblauchpulver aromatisieren und mit Kartoffelstärke binden.