Rinderbraten

Tipp: Zart und mürbe wird ihr Rinderbraten, wenn Sie ihn kurz waschen, abtrocknen und mit mildem Senf bestreichen, dann 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank stehen lassen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g mageres Rindfleisch,
Salz, etwas Senf,
1 Bund Suppengrün,
1 Zwiebel, 2 Tomaten,
einige getrocknete Pilze,
0,1 l Rotwein,
20 g Sonnenblumenmargarine.

Zubereitung:

Den Römertopf 15 Minuten wässern. Mit Küchenkrepp wird der Senf vom Fleisch abgerieben und dieses dann mit Salz bestreut. Den Braten in den Römertopf legen, dazu kommen das geputzte und kleingeschnittene Suppengrün, die geschälte und halbierte Zwiebel, die geviertelten Tomaten, die eingeweichten Pilze mit dem Einweichwasser und der Rotwein. Die Margarine wird, als Flöckchen verteilt, auf das Fleisch gegeben.

Den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: 90 120 Minuten bei 220 C, Gas: Stufe 4

Den Rinderbraten nach 10 Minuten im abgeschalteten Ofen auf einer vorgewärmten Platte oder im Römertopf-Deckel ruhen lassen, dann in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Den Fleischsaft durchsieben, abschmecken und über das Fleisch gießen.