Schweinroulade, sächsisch

Zutaten für 4 Personen:

4 Schweineschnitzel á 100 g,
Salz, Pfeffer, milden Senf,
150 g Bratwurstfülle,
50 g Brötchen,
1 kleine Zwiebel,
Majoran,
1 Tomate, 1 Zwiebel,
1 Möhre,
1 Stückchen Speckschwarte,
1/8 l Brühe.

Zubereitung:

Den Römertopf 15 Minuten wässern. Die Schnitzel klopfen, mit Salz, Pfeffer und Senf einreiben. Die Bratwursthülle mit dem eingeweichten, ausgedrückten und zerzupften Brötchen vermischen und mit geriebener Zwiebel und Majoran würzen. Die Mischung auf den Schnitzeln verteilen und einrollen. Die Rouladenenden mit einem Hölzchen befestigen.

Auf den Boden des Römertopfs gibt man die gehäutete und zerkleinerte Tomate, die in grobe Stücke zerkleinerte Zwiebel, die Möhre und die Speckschwarte. Darauf  werden die Rouladen gelegt. Die Brühe mit zum Fleisch geben.

Den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: 80 Minuten bei 200C, Gas: Stufe 3.

Die Rouladen aus dem Topf nehmen, warmstellen.

Den Bratenfond mit einem Pinsel und heißem Wasser vom Topfrand lösen, durchsieben und über die Rouladen gießen.