Hirschkalbskeule

Zutaten für 4 Personen für 2 Mahlzeiten

1000 g Fleisch aus der Hirschkalbskeule,
Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren,
1 Zwiebel, 1 kleines Lorbeer,
6 Pimentkörner,
einige getrocknete Pilze,
Speckschwarten, 20 g Öl,
30 g Sonnenblumenmargarine,
0,05 l Rotwein, 10 g Mehl.

Zubereitung:

Den Römertopf 15 Minuten wässern. Das Hirschfleisch waschen, trockenreiben, enthäuten, mit Salz, Pfeffer, gestoßenen Wacholderbeeren und Öl einreiben und in den Römertopf legen. Dazu kommen die halbierte Zwiebel, das kleine Lorbeerblatt, die Pimentkörner, die eingeweichten getrockneten Pilze und die Speckschwarten. Das Einweichwasser von den Pilzen aufheben und später, wenn sie mal nach Ihrem Braten sehen, in erwärmtem Zustand noch zufügen.

Den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen stellen.

Garzeit: 90-120 Minuten bei 220C, Gas: Stufe 4.

Die Margarine wird zerlassen und während der Garzeit ab und zu mit einem Pinsel aufgetragen.

Ist der Hirschbraten fertig, so lassen Sie ihn noch 10 Minuten im Deckel des Topfes im abgeschalteten Backofen ruhen, erst dann quer zur Faser in Scheiben schneiden.

Währenddessen bereiten Sie die Soße. Mit einem Pinsel und etwas heißem Wasser den Bratensatz vom Tontopf lösen, durch ein Sieb in ein Extratöpfchen umgießen, mit Rotwein abschmecken und mit Mehl oder Kartoffelstärke binden.