Roastbeef mit Röstkartoffeln und Meerrettichcreme

Zutaten für 6 Portionen:

3 Knoblauchzehen
ca. 2,5 kg Roastbeef am Knochen (3-4 Rippen)
1 Zweig Rosmarin
je 1 El Piment-, Koriander und weiße Pfefferkörner
2 El Öl
Salz

Röstkartoffeln:

1 kg große, mehlige Kartoffeln
3 El Butterschmalz zum Braten
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Paprikapulver

Meerrettichcreme:

2 hartgekochte Eier
200 g Meerrettichstange
etwas Zitronensaft
200 g creme fraiche
1 Prise Zucker
Tl Ingwerpulver
Salz

1 Bund Brunnenkresse

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen abziehen und in Stifte schneiden. Mit einem spitzen Messer in die Fettschicht des Bratens klein Schlitze stechen und abwechselnd Rosmarinnadeln und Knoblauchstifte hineinstechen. Piment, Koriander und Pfeffer grob stoßen, mit dem Öl mischen und das Fleisch damit einreiben. Zugedeckt bei Zimmertemperatur etwas ruhen lassen, erst vor den Rost über die Fettpfanne setzen und 15 Minuten braten. Dann die Hitze auf 180C reduzieren und das Roastbeef noch gut 1 Stundebraten (= innen rosa, Garzeit ca. 15 Minuten für 500 g Braten). Danach den Backofen abschalten und das Fleisch vor dem Tranchieren 15 Minuten ruhen lassen. Für die Röstkartoffeln die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. In einen Küchentuch trocknen schütteln. Das Butterschmalz in einer weiten gusseisernen Pfanne zerlassen, die Kartoffelnwürfel hineingeben und vor dem ersten Wenden 2-3 Minuten bei starker Hitze anbraten lassen .dann bei Mittler Hitze weiter braten und würzen. Für die Meerrettichcreme die Eier grob hacke4n. Die Meerrettichcreme waschen, schälen und fein reiben. Sofort mit Zitronensaft Besthäufeln. Alle Zutaten vermischen und abschmecken. Das Roastbeef auf einem Tranchierbrett mit geputzter Brunnenkresse garnieren und auftragen, Bei Tisch mit 2 Schnitten von dem Knochen lösen und in dünne Scheiben aufschneiden.

[ Zurück ]